Malawisee - Andres Malawicichliden und L Welse

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Im Njassagraben, dem südlichsten Teil des Ostafrikanischen Grabensystems, liegt der Malawisee oder Nyassasee, wie er in Tansania und Mosambik genannt wird.
Er ist fast 600 km lang, bis zu 80 km breit und die tiefte Stelle liegt bei 700 m. Der Wasserspiegel liegt 472 m ueber dem Meeresspiegel bedeckt eine Flaeche von 31.000 km² und wird von 3 Laendern begrenzt. Der westliche und suedliche Teil gehoehrt zu Malawi der nordoestliche Teil zu Tansania und ein kleiner Streifen der Ostkueste zu Mosambik. Die durchschnittliche Wassertemeratur an der Oberflaeche liegt bei 23°-28°C. Nur die oberen 200 m der Wassersaeule sind ausreichend mit Sauerstoff beladen, so das dort Leben existieren kann. Der pH Wert schwankt zwischen 7,8 und 8,5 - was auf den unterschiedlichen Gehalt des Wassers an Kohlendioxid (CO2) zurückzufuehren ist. In der Brandung erfolgt ein hoeherer Gasaustausch, wodurch der CO2-Gehalt verringert und der pH Wert erhoeht wird, als in geschuetzten Buchten oder tieferen Schichten. Die Leitfaehigkeit ein Maß für den Mineralgehalt, liegt zwischen 200 und 260 micro-Siemens. Durch seine isolierte Lage im afrikanischen Grabenbruch konnten sich vor allem Buntbarsche entwickeln, die es auf 500 verschiedene Arten bringen. Insgesamt gibt es rund 1000 Fischarten, davon 359 endemisch. Der Nationalpark Malawisee wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.

Die Karte vom See habe ich aus dem Buch " Back to Nature"  Handbuch für Malawi Buntbarsche,  von Ad Konings. Für Malawifans sehr zu empfehlen.

Wenn ihr mit der Maus auf die Karte geht, koennt ihr sie vergroessern!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü