L 190 - Andres Malawicichliden und L Welse

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Welse > L Welse > L 100 bis 199

L 190 Panaque Nigrolineatus - Royal Pleco

Schwarzlinien - Harnischwels / Streifenharnischwels

Die Heimat des L 190 ist Kolumbien, das Einzugsgebiet des Rio Metas bei Villavicencio und das Flusssystem des Rio Orinoco in Venezuela.
Typisch fuer den Panaque nigrolineatus ist die kontrastreiche Streifenzeichnung und ein auffaellig rot - oranges Auge.
Alle Panaque haben einen breiten und massigen Koerperbau der durch den hohen Ruecken unterstrichen wird. Es gibt aehnliche Formen, den L 27 , L 191, L 330 , welche sich aber in der Farbe und Zeichnung unterscheiden.

Die Welse erreichen eine Groesse von 40 - 80 cm, je nach Art und Haltung. Ein Becken unter 2 Meter Kantenlaenge ist daher ein Muss, wenn man so einen Wels auf Dauer halten will.
Wichtig sind in dem Becken weiche Wurzeln, welche der Panaque tagsueber als Versteck nutzt und dienen zur Aufrechterhaltung der Verdauung.
Man benoetig eine sehr starke Filterung im Becken, da er das Holz regelrecht abraspelt und somit unglaubliche Holzmengen produziert.

Die Ernaehrung der Welse sollte ein hohen Gruenfutteranteil sein. Er frist Gurke, Kartoffeln, Futtertabletten. Mit Frostfutter muss man sehr sparsam umgehen, da es zur Verfettung fuehrt und die Welse es schlecht verdauen koennen.

Er ist ein nachtaktiver Beckenbewohner,  in einem Gesellschaftsbecken ist darauf zu achten erst zu füttern, wenn es dunkel ist. Sie sind anfangs sehr scheu und somit erst im dunkeln unterwegs.

Die Haltung ist in einem ausreichend grossen Becken, paarweise moeglich. Die Panaque koennen bis zu 20 Jahre alt werden, dass sollte man bei der Anschaffung beachten.

Meine L 190 Wildfaenge sind am 30.12.2015 bei uns eingezogen und hatten einen Groesse von 5 bis 8 cm.
Weitere Bilder und Infos folgen mit der Entwicklung der Welse.

Wichtige Infos :  PH  6,0  bis 7,5  /  Haerte  5 - 19 ° dGH  /   Temperatur    24 - 29 ° C


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü