Copadichromis azureus Mbenji - Andres Malawicichliden und L Welse

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

meine Fische > Malawisee

Copadichromis azureus Mbenji

Handelsname: Haplochromis likomae, Haplochromis chrysonotus mbenji

Sie können eine Größe von 12-16 cm erreichen.
C. azureus kommt am häufigsten bei der Mbenji-Inselguppe sowie auch bei den Maleri-Inseln vor. Die meisten Exemplare, die in den Handel kommen, stammen vorwiegend von den Mbenji-Inselgruppen. Diese Cichlide bevorzugt gemischte, sandige Untergründe in der Übergangszone in Tiefen von etwa 10-25 m.
Bei C. azureus zeigen beide Geschlechter eine enge Bindung zum Untergrund. Dementsprechend werden Plankton und Kleintiere gefressen, die auf dem sandigen Boden leben. Im Aquarium nimmt der Cichlide fasst alles an Ersatzfutter, auch Wasserflöhe und Frostfutter werden gerne gefressen.
Weibchen und revierlose Männchen leben meist in kleinen Gruppen dicht über dem Untergrund. In der Laichzeit legen die Männchen Sandburgen an, die oftmals an einen Felsen grenzen. Sie sind Maulbrüter im weiblichen Geschlecht.

Wie die meisten Copadichromis-Arten ist auch C. azureus durchsetzungsschwach und sollte nicht mit aggressiven Arten vergesellschaften werden. Am besten eignen sich hierzu Lethrinops-, Aulonocara- oder Nyassaechromis-Arten. Wie bei allen Weibchen der dreigepunkteten Copadichromis-Arten, sollte man nur eine Art dieser Spezies halten, da die Weibchen fast nicht zu unterscheiden sind.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü